Seite auswählen

Martin Fourcade – Mein Traum von Gold und Schnee

22,00 

Copress Verlag
192 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag
ISBN 978-3-7679-1225-0

Martin Fourcade ist einer der erfolgreichsten Champions der französischen Sportgeschichte und schon jetzt eine weltweite Biathlon-Legende. In seiner spannend zu lesenden Autobiografie schildert er seinen unglaublichen Werdegang von den ersten Anfängen in den Pyrenäen, wo er seine Kindheit und Jugend verbrachte, bis ganz nach oben an die Spitze seines Sports – olympisches Gold und der mehrfache Gewinn des Gesamt-Weltcups inklusive. Dabei schildert er nicht nur seine größten Erfolge, sondern spricht auch kontroverse Themen – Geld, Doping – an und lässt uns auch an seinen Ängsten und Zweifeln teilhaben. Was seine Schilderung so ergreifend macht, ist sein selbst gewähltes Schreibmotto für diese Autobiografie: »Es geht mir einzig und allein darum, einen privilegierten Einblick zu geben, wie ich zu dem geworden bin, der ich heute bin. So offen und ehrlich wie möglich.«

Lieferzeit: Lieferzeit

Kategorie: Schlüsselworte: ,

Beschreibung

Wie Martin Fourcade zur Biathlon-Legende wurde

Bei der Weltcup-Eröffnung in slowenischen Pokljuka: Martin Fourcade hat es wieder bewiesen. Er ist DAS Ausnahmetalent im Biathlonsport. Mit knapp 30 Jahren hat er alles erreicht, was man als Spitzensportler erreichen kann – und mehr: Er ist fünffacher Olympia-Sieger   und   elfmaliger   Weltmeister.   Und   ein   Ende   seiner   außergewöhnlichen sportlichen Karriere ist noch nicht abzusehen – er geht mit ungebrochenem Ehrgeiz auch in die neue Saison. In seiner Biografie Martin Fourcade – Mein Traum von Gold und Schnee beschreibt er sehr unterhaltsam seinen Weg an die Spitze seines Sports.

Martin Fourcade nimmt den Leser mit an seine sportlichen Anfänge in die Pyrenäen. Durch Anekdoten und Wettkamp-Beschreibungen begreift man die Persönlichkeit Martin Fourcades, versteht, was ihn als Sportler antreibt und lernt auch seine Ängste und Zweifel kennen. Dabei scheut Martin Fourcade auch nicht vor schwierigen oder kontroversen Themen zurück: etwa seine zunehmend von Konkurrenz geprägte Beziehung zu seinem Bruder Simon (ebenfalls Spitzen-Biathlet) oder auch der aktuelle Doping-Skandal im Biathlon.

Martin Fourcades selbstgewähltes Schreibmotto für diese Autobiografie macht das Buch ergreifend ehrlich: »Es geht mir einzig und allein darum, einen privilegierten Einblick zu geben, wie ich zu dem geworden bin, der ich heute bin. So offen und ehrlich wie möglich.«

Die richtige Begleit-Lektüre für die jetzt startende Wintersport- und insbesondere Biathlon- Saison!